Über uns

Sounds of Palestine

Sounds of Palestine ist ein Musik-Sozialprojekt in Bethlehem. Das Programm ist von der venezolanischen Musikschul-Bewegung „El Sistema“ inspiriert und nutzt Musikerziehung als Medium, um langfristige soziale Veränderungen für die beteiligten Kinder und Familien zu erreichen.

Sounds of Palestine begann seine Arbeit 2012 in den Kindergärten von zwei Flüchtlingslagern in Bethlehem. Mittlerweile erhalten rund 100 Kinder (im Alter von 4-5 Jahren) wöchentlich Musikworkshops. Diese Workshops finden in zwei Kindergärten in den Flüchtlingslagern Al-Azzeh und Dheisheh statt.

Wenn die Kinder in die erste Klasse der Grundschule kommen, werden sie eingeladen, an unserem Nachmittagsprogamm teilzunehmen, das 2013 startete. Aktuell nehmen rund 160 Kinder (1. bis 12. Klasse) zweimal pro Woche an dem Programm teil. Sie verbringen an mehreren Nachmittagen in der Woche insgesamt rund vier bis fünf Stunden im Programm und erhalten Instrumentalunterricht in Gruppen (arabische Perkussion, Geige, Cello, Kontrabass, Flöte und Klarinette), spielen im Orchester, singen im Chor, erhalten Unterricht in Musiktheorie und malen und basteln unter Anleitung.

Sounds of Palestine erreicht Nachhaltigkeit durch die kontinuierliche und langjährige Betreuung der Kinder: So ist geplant, weiterhin neue Erstklässler in das Programm aufzunehmen, während die älteren Kinder bis zum Ende ihrer Schulzeit im Programm verbleiben können.

Sounds of Palestine bietet einen sicheren Rahmen für Kinder, in dem sie sich auf nonverbale Weise ausdrücken und ihren Stress abbauen können. Das Projekt wird über Spenden finanziert und die Teilnahme ist für die Kinder kostenfrei.

Vision/Mission

Sounds of Palestine:

  • bietet den Kindern eine sichere Umgebung, in der sie willkommen sind, respektiert und unterstützt werden.
  • ist ein Ort, an dem Kooperation und Teamarbeit erlebt und geübt werden können.
  • bietet den Kindern einen strukturierten Tag mit sinnvoller Freizeitgestaltung.

Durch die Beschäftigung mit Musik und das Erlernen eines Instruments:

  • erhalten die Kinder ein Medium, um sich auf konstruktive Weise auszudrücken.
  • können das Selbstvertrauen, das Durchhaltevermögen, die Konzentrations- und Kooperationsfähigkeit verbessert werden.

Langfristige Ziele sind:

  • Ausbildung von Student:innen zu Musiklehrer:innen, die später an den Musikschulzentren arbeiten können.